Plätzchen gehören zum Advent. Wer nicht gerne backt, kann auch gute kaufen. Foto: gudrun – stock.adobe.com

Pause machen

Weihnachtsgebäck kaufen: Die besten Bäckereien in Rheinland-Pfalz

Diese Konditoreien und Cafés bieten selbstgemachte Stollen, Schokoladen, Plätzchen und mehr.

· Lesezeit 3 Minuten.

Sie scheuen das Gedränge auf Weihnachtsmärkten? Und Ihr Backtalent für Stollen und Plätzchen ist auch eher überschaubar? Dann holen Sie sich süße Weihnachtsstimmung doch einfach aus der Confiserie oder Konditorei. Wo es die leckersten Spezialitäten für den Advent gibt.

Und wenn Ihre Lieblings-Weihnachtsbäckerei nicht dabei ist? Schreiben Sie uns Ihren Tipp an redaktion@wir-hier.de - wir erweitern dann diesen Beitrag.

Café Röthgen, Bingen

Im Binger Mäuseturm soll einst der Mainzer Erzbischof Hatto II. bei lebendigem Leibe von Mäusen aufgefressen worden sein. Verdaulichere Kost bietet da das 1931 gegründete Café Röthgen. Zur Weihnachtszeit stellt Inhaber Eberhard Röthgen, Enkel des Konditoreigründers, Schokoladen mit Lebkuchen oder gerösteten Kokosraspeln und Zimt her. Daneben hat er eine Vielzahl an Weihnachtsgebäck, hausgemachte Dominosteine und mehr als 30 Sorten Pralinen aus eigener Fertigung im Angebot.

 

Café Bemmerer, Diez

Nach Diez kamen vor Jahrhunderten schon Grafen und Fürsten auf der Suche nach Erholung. Doch neben Lahntal-Idylle hat die Stadt auch kulinarisch viel zu bieten: im Café Bemmerer etwa. Die Familienkonditorei in vierter Generation setzt seit über 100 Jahren auf Handarbeit und beste Zutaten. In der Winterzeit hat Inhaberin Monika Schnurr für ihre Gäste hauseigenes Adventsmus, Adventsbuttercremetorte sowie Schokolade mit Weihnachtsgewürzen im Angebot.

 

Konditorei Nolda, Mainz

In Mainz bietet die Konditorei Nolda ihren Gästen seit über 100 Jahren süße Versuchungen. Der Familienbetrieb wird bereits in der vierten Generation geführt. In der Adventszeit setzen Konditormeister und Gründer-Urenkel Sebastian und seine Frau Lisa auf Christstollen, weihnachtliche Plätzchen und Bethmännchen. Spezialität des Hauses sind selbst gegossene Weihnachtsmänner, handgearbeitet aus einer Komposition von Zartbitter-, Vollmilch- und weißer Schokolade.

 

Hotel Goldinger, Landstuhl

Unzählige Wanderwege machen Landstuhl in der Nähe von Kaiserslautern zu einem Paradies für Erholungssuchende. Wer den ganzen Tag unterwegs ist, hat sich danach eine zuckrige Stärkung verdient. Die richtige Adresse dafür ist das Hotel Goldinger. Hier lässt sich der Gaumen mit einer Auswahl von 20 Sorten Weihnachtsgebäck, Leb- und Honigkuchen oder dem Christstollen nach altem Hausrezept verwöhnen. Ein Besuch bei Goldinger kann sich auch für Ihre Liebsten lohnen, denn die Konditorei bietet Pralinen und Trüffel in hochwertigen weihnachtlichen Geschenkverpackungen an.

 

Café Baumann, Koblenz

Das Koblenzer Café Baumann steht seit über einem Jahrhundert für Handwerk höchster Qualität. Das Flaggschiff der Konditorei ist der Baumann-Christstollen. Er wird seit über 100 Jahren nach der traditionellen Rezeptur zubereitet. Das Weihnachtsgebäck wird zuerst in feinster Butter getränkt, anschließend vervollkommnen frisches Orangeat, Zitronat und Mandelsplitter das Geschmackserlebnis. Printen, Pralinen und Macarons aus eigener Herstellung ergänzen das weihnachtliche Angebot. Für Geschäftskunden produziert Baumann sogar einen Koblenzer Adventskalender voller Schokoladentrüffel.

 

Purer Genuss, Ingelheim

In Ingelheim ließ sich Karl der Große schon vor über 1.000 Jahren in seiner Kaiserpfalz umsorgen. Die königliche Konditorenkunst ist der Stadt erhalten geblieben: in Christine Jungs Confiserie Purer Genuss. Die zertifizierte Schokoladensommelière gibt mit jeder Praline ihr Fachwissen an die Gäste weiter. Höchste Qualität garantiert sie dadurch, dass alle Produkte wie Buttergebäck und Vanillekipferl in Handarbeit entstehen.

  • Like
  • PDF
Newsletter