Politik & Wirtschaft

Leben in Rheinland-Pfalz: Das sagen die Bürger

· Lesezeit 1 Minute.
Leben in Rheinland-Pfalz: Das sagen die Bürger
Umfrage: Wie geht es den Menschen in Rheinland-Pfalz? Foto: Florian Lang

Was denken die Menschen in Rheinland-Pfalz über ihr Bundesland und wie zufrieden sind sie hier? Wir haben uns in Mainz umgehört. Wie die Stimmung zu den (statistischen) Fakten passt, lesen Sie hier. Und warum „wir Deutschen“ sonst eigentlich gerne jammern, erklärt der Soziologe Harald Welzer.

Erhard Lindemann (69) aus Heidesheim

Foto: Florian Lang

Ich bin hier sehr zufrieden. In Rheinland-Pfalz sind die Leute offener als in meiner Brandenburger Heimat. Das ist wichtig, wenn es darum geht, wie man sich so fühlt. Ich bin nicht unbedingt ein Kneipengänger, aber wenn Sie irgendwo hingehen, können Sie sich dazusetzen und kommen schnell in Kontakt. Das ist super.

Swea Schilling (48) aus Mainz

Foto: Florian Lang

Ich lebe derzeit in Mainz, und es geht mir hier ziemlich gut. Ich bin sehr gerne hier, vor allem wegen des Rheins. Aber was uns im gesamten Land verbindet und weswegen es mir besonders gut geht, ist, dass man in Rheinland-Pfalz spannende Arbeitgeber hat, in den Medien oder der Industrie zum Beispiel.

Marcus Stier (49) aus Wonsheim

Foto:Florian Lang

Ich fühle mich gut in Rheinland-Pfalz. Das liegt besonders an den Menschen. Die sind nett, aufgeschlossen und auch gute Kollegen, mit denen man toll zusammenarbeiten kann. Von daher fühle ich mich sehr wohl damit, hier leben und arbeiten zu können.

Mohsen Shafiei (46) aus Mainz

Foto: Florian Lang

Wir sind hier in Rheinland-Pfalz sehr international unterwegs, was vor allem mit unserer zentralen Lage zu tun hat. Schnell in Skigebieten, schnell in Südeuropa, schnell am Frankfurter Flughafen … Was aber nicht heißen soll, dass ich immer weg will: Mir geht es hier gut, die Region ist schön, die Stadt Mainz auch. Ich komme aus Berlin, bin hier aber seit 1996 superzufrieden.

Yasmin Emmel (35) aus Mainz

Foto: Florian Lang

Mir geht es gut, und das hat auch damit zu tun, dass wir es uns hier gut gehen lassen können: Es gibt verdammt guten Wein, unglaublich schöne Landschaften mit Flüssen, Seen und Bergen zum Wandern und Schlittenfahren. Und kulturell und wirtschaftlich ist auch einiges los.

Alexander Day (75) aus Mainz

Foto: Florian Lang

Ich glaube, es geht den meisten hier gut. Rheinland-Pfalz zeichnet aus, dass die Leute sehr ausgeglichen und ruhig sind, sie genießen das Leben. Das dürfte auch mit dem Weinanbau und dem vielen Wald zusammenhängen: Die geben uns Ruhe und Konzentration auf der einen und Lebensfreude auf der anderen Seite. Diese ganze Hektik, die wir von unseren hessischen Nachbarn kennen, haben wir hier nicht.

  • Like
  • PDF

Das könnte Sie auch interessieren

Chemie-Fachkräfte mit Tablets in einer Produktionsanlage Foto: amorn - stock.adobe.com

Der Future Skills Report Chemie 2.0 basiert auf KI-gestützten Auswertungen von 450.000 Chemie-Stellenausschreibungen aus den USA, China und Europa. Andreas Ogrinz ist Geschäftsführer Bildung, Innovation, Nachhaltigkeit beim Bundesarbeitgeberverband Chemie. Er erläutert, wie die neuen Einblicke in Future Skills die Chemie-Unternehmen und ihre Beschäftigten voranbringen können.
Hören Sie rein und abonnieren Sie Wir. Hear. zum Beispiel bei Spotify.

Newsletter