Freizeit-Tipps

7 außergewöhnliche Hochzeits-Locations in Rheinland-Pfalz

Hier sind die ungewöhnlichsten Orte zum Heiraten in Rheinland-Pfalz.

von Robyn Schmidt

· Lesezeit 3 Minuten.

 

Mittelalter Hochzeit: Burg Lichtenberg

Hochzeiten im Mittelalter hatten nicht nur ihre sonnigen Seiten – allen voran waren Eheschließung meist eher politisch, finanziell oder sozial motiviert als romantisch. Einen Pluspunkt hatten sie aber zumindest für die wohlhabenden Ehegatten-to-be: Als Location ist eine Burg kaum zu überbieten. Heute kann man diesen Vorteil ohne alle mittelalterlichen Nachteile auf der Burg Lichtenberg genießen. Das standesamtliche Jawort kann man sich dort in mittelalterlicher Atmosphäre im Rittersaal geben und dann zur kirchlichen Trauung in die Barock-Kirche der Burg schreiten.

www.burglichtenberg-pfalz.de

Strand Hochzeit: Rheinstrand Speyer

Wer beim Heiraten gerne Sand zwischen den Zehen spürt, der ist in Speyer richtig. Am Rheinstrand startet man mit Beachfeeling in den neuen Lebensabschnitt. Im Schatten von Palmen können es sich die Feiernden beim Dinner en blanc, ausführlichem Brunch oder – für die Liebhaber von rustikalerem Essen – am Grill gut gehen lassen. Und wer an der Strandbar den ein oder anderen Cocktail zu viel geschlürft hat, lehnt sich entspannt in Liegestuhl oder Hängematte zurück.

www.rheinstrand-speyer.de

Hochzeit unter der Erde: Römerbergwerk Meurin

Hochzeitskleid statt Schutzhelm: Im Römerbergwerk Meurin heiraten Paare unter Tage. Im Hochzeitsstollen unter der Erde sorgt Kerzenschein für die passende Atmosphäre bei der Trauung. Das Trauzimmer versteckt sich in einem ehemaligen Stollen des Bergwerks. Im Winter kann man sich ab Einbruch der Dunkelheit sogar beim Licht von Fackeln und Feuerkörben im 2.000 Jahre alten Stollen auf ewig binden. Und wem die Tunnel zu düster sind, der kann stattdessen auch in der Technikwelt im Außenbereich mit antiken Maschinen im Hintergrund vor den Altar treten.

www.vulkanpark.com

Heiraten im Kloster: Kloster Hornbach

In das Kloster Hornbach geht man nicht unbedingt, um als Mönch der romantischen Zweisamkeit auf ewig zu entsagen. Ganz im Gegenteil: Im Ort an der französischen Grenze können verliebte Paare im Kloster ihre Vermählung angemessen feiern. Die standesamtliche Trauung wird – je nach Anzahl der Gäste – in unterschiedlichen Kapellen auf dem Klostergelände gefeiert, genauso wie evangelische Trauungen. Für die katholische Trauung gibt es eine Kirche im Ort, von der aus man dann zurück zur Feier im Kloster laufen kann.

www.kloster-hornbach.de

Traumhochzeit im Schloss: Hambacher Schloss

Wer sich als Kind die eigene Traumhochzeit vorstellt, denkt oft an Disney-Filme: wehende Kleider, Trompeten und Fahnen – und natürlich ein Schloss. Auf einem Hügel in Neustadt an der Weinstraße kann man sich diesen Traum erfüllen: Dort steht das Hambacher Schloss. Egal ob im Festsaal oder im Innenhof, die Feier in dem Bau aus dem Mittelalter wird angemessen edel und romantisch. Und außerdem geschichtsträchtig, schließlich gilt das Schloss als Symbol der deutschen Demokratiebewegung, seit dort 1832 beim Hambacher Fest Menschen für Freiheit und Einheit demonstrierten.

https://www.hambacherschloss.eu/

Hochzeit auf dem Schiff: Römerschiff Lusoria Rhenana

Anlegen im Hafen der Ehe: Was bei Hochzeiten meist metaphorisch gemeint ist, gilt in der Gemeinde Jockgrim wortwörtlich. Denn dort sticht man nach dem Jawort tatsächlich zunächst in See und landet dann wieder sicher am Ufer. Auf dem historischen Römerschiff Lusoria Rhenana fährt das neue Ehepaar hinaus auf den Neupotzer Setzfeldsee. Das Schiff ist ein Nachbau eines alten Flusskriegsschiffs aus der Spätantike. Das bedeutet natürlich auch, dass man nach einem Motor vergeblich sucht. Stattdessen müssen mindestens 16 Personen ans Ruder.

www.vg-jockgrim.de

Heirat im Turm: Eulenkopfturm

Wenn die Nerven auf dem Weg zum Altar anfangen zu flattern, kommt es schnell mal zur Schnappatmung. Wer sich im Eulenkopfturm trauen lässt, hat dann zumindest die Ausrede, dass die Luft etwas dünner ist als gewohnt. Denn in der Spitze des Turms befindet sich das höchste Trauzimmer der Pfalz. Auf dem Eulenkopf, einem Berg in der Nähe von Weilerbach, wurde er vor über 100 Jahren als Bergwarte errichtet. In der Spitze des rund 19 Meter hohen Baus heiratet man mehr als 410 Meter über dem Meeresspiegel. Von dort haben Brautpaar und Gäste Ausblick über den Pfälzerwald und Kaiserslautern bis zum Donnersberg.

https://weilerbach.de/

  • Like
  • Merken
  • PDF

Diesen Artikel teilen

Newsletter Lesetipps