Die schönsten Campingplätze in Rheinland-Pfalz.

Freizeit-Tipps

Die schönsten Campingplätze in Rheinland-Pfalz

Tipps zum Camping für Eifel, Hunsrück und Mosel.

· Lesezeit 5 Minuten.

Mosel, Rhein, Hunsrück, Pfälzerwald - Rheinland-Pfalz ist vollgepackt mit Gegenden, die zu Outdoor-Abenteuern einladen. Wer nah an der Natur sein will, campt am besten. Lange mussten die Campingplätze aufgrund der jetzigen Umstände schließen, unter Corona-Auflagen dürfen sie nun wieder Gäste von nah und fern willkommen heißen. Hier haben wir Campingtipps für jeden Geschmack, vom Ein-Mann-Zelt über die Luxus-Lodge bis zum Wellness-Camping für Sie zusammengestellt.

 

Gaytal Camping Körperich

Campingplatz Körperich. Foto: D. Sauer

Der familienfreundliche Campingplatz Körperich ist einer der günstigsten Plätze in Rheinland-Pfalz und liegt inmitten malerischer Hügellandschaften. Ein guter Ausgangspunkt für Touren zu Fuß durch die Hügel, aber auch für Radtouren entlang des Gaybachufers. Badefreunde finden direkt am Campingplatz ein beheiztes Freibad mit mehreren Becken, unter denen es auch kinderfreundliche gibt. Rutschen und Kletterwände erweitern das Erlebnisangebot für die Kleinen. Nicht weit vom Campingplatz entfernt befindet sich die luxemburgische Grenze - eine spannende Möglichkeit, das Nachbarland zu erkunden.

 

Mosel Islands Camping, Treis-Karden

Mosel Islands in Treis-Karden. Foto: Copyright „Campingplatz Mosel Islands, Treis-Karden“

Insel Atmosphäre in Rheinland-Pfalz? Das geht! Über eine Brücke vom Festland gelangt man zum Mosel Islands Camping. Die Freizeitinsel bietet nicht nur Stellplätze für Wohnmobile, sondern auch Schlaffässer für zwei bis vier Personen und Schiffsliegeplätze im Hafen. Von dort lassen sich die Mosel und sämtliche Abzweigungen entdecken. Für atemberaubende Ausblicke über das Mörsdorfer Bachtal empfiehlt sich die 100 Meter hohe Hängeseilbrücke Geierlay.  Besonders historisch Interessierte finden hier spannende Ziele: Im Osten führt einer der Wanderwege zur berühmten Burg Eltz, im Norden versetzt der Archäologen-Park im Martberg bei Pommern seine Besucher in die Zeit der Kelten und Römer. Wer lieber in eine Welt der mittelalterlichen Ritter eintauchen möchte, sollte die Reichsburg in Cochem besuchen.

 

Prümtal Camping, Oberweis

Foto: Prümtal-Camping Oberweis

Im Herzen der beschaulichen Eifel liegt der familiengeführte Fünf-Sterne-Campingplatz Prümtal, der inmitten von Wäldern und Wiesen liegt. Der nahegelegene Fluss Prüm lädt Angler dazu ein, ihre Rute auszuwerfen. Im Juli und August gibt es Volleyball- und Fußballwettbewerbe auf dem Campingplatz. Aber auch ganz ohne Wettbewerb: Im Schwimmbad der Anlage Bahnen ziehen oder den Naturpark Südeifel auf einer Vielzahl von Wander- und Radwegen erkunden - abschalten und aktiv sein passt hier ziemlich gut zusammen.

 

Campingplatz Pfrimmtal

Besucher auf dem Campingplatz Pfrimmtal.

Was wäre Rheinland-Pfalz ohne seinen Wein? Beim Campingplatz Pfrimmtal in Sippersfeld ist man sich dessen Bedeutung und Beliebtheit besonders bewusst und führt den Platz deshalb unter dem Motto „Camping, Wandern, Wein“. Da überrascht es kaum, dass der Betreiber am Eingang zum Platz eine Vinothek angesiedelt hat, in der er rheinhessische und Pfälzer Weine ausschenkt. Tagsüber sitzt man also ums Lagerfeuer, bedient sich zum Kochen am platzeigenen Kräuterbeet, legt die Füße beim „Glamping“ in den komplett eingerichteten Komfort-Chalets hoch oder erkundet die Umgebung, bevor es abends auf Wein und Snacks in die Vinothek geht.

www.campingplatz-pfrimmtal.de

 

Camping am Mühlenteich

Besucher am Campingplatz Mühlenteich.

Wer auf dem Campingplatz am Mühlenteich sein Zelt aufschlägt, muss die Augen gar nicht öffnen, um zu merken, dass er von Natur umgeben ist: Beim Einatmen steigt der Duft des nahen Fichten- und Kiefernwaldes in die Nase, und vom vorbeifließenden Bach dringt ein sanftes Plätschern an die Ohren. Auf Wandertouren in der Hunsrücker Umgebung kann man Beeren und Pilze sammeln, 15 Autominuten entfernt hängt die Geierlay, von Vielen als Deutschlands „schönste Hängeseilbrücke“ bezeichnet. Wer keine engen Zelte mag, kann stattdessen in einer der luxuriösen Holzlodges übernachten oder sein Mobilheim hier abstellen, sollte ein Platz frei sein.

www.muehlenteich.de

 

Campingplatz Wappenschmiede

Besucher auf dem Campingplatz Wappenschmiede.

Die Wappenschmiede im pfälzischen St. Martin hatte Jahrhunderte überdauert, bevor sie im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Ganz so lange gibt es den an den verbliebenen Schmiedeweiher angrenzenden Campingplatz zwar noch nicht, mit der Eröffnung im Jahr 1952 ist er nach eigenen Angaben aber immerhin der älteste Campingplatz an der Deutschen Weinstraße. Der Platz hat eine angenehm überschaubare Größe und bietet Entspannung in der Natur, abseits von Rummel und Massentourismus. Vom Luftkurort St. Martin aus erreicht man die umliegenden Weinorte sowie die Wanderwege und Mountainbike-Trails des Pfälzerwalds oder kann einen Abstecher ins Elsass machen.

www.campingplatz-wappenschmiede.de

 

Wellness-Rheinpark-Camping

Besucher auf dem Wellness-Rheinpark-Campingplatz.

Camping an sich ist Ihnen nicht entspannend genug? Dann sollten Sie einmal den Wellness-Rheinpark-Campingplatz in Bad Hönningen besuchen. Der liegt am Rheinufer und – vielleicht noch wichtiger – direkt neben der Kristall-Rheinpark-Therme. So kann man aus dem Zelt quasi direkt auf den Massagetisch, in die Sauna oder ins Thermalheilwasser steigen. Bei schönem Wetter bieten sich Spaziergänge entlang der Rheinpromenade oder Schiffstouren über den Fluss an.

www.wellness-rheinpark-camping.de

 

Camping Schenk

Holzhütte auf dem Campingplatz Schenk.

Pod statt Zelt: Auf dem Campingplatz Schenk an der Mosel finden Gäste Holzhütten im Zeltformat zum gemütlichen Übernachten. Da sie mit Heizung, Teeküche und Bad ausgestattet sind, gäbe es eigentlich keinen Grund, die komfortablen Kokons jemals wieder zu verlassen – wären da nicht die Weinberge, die Wanderer, Radfahrer und natürlich Weinfreunde locken. Alternativ geht es zur Bootstour auf der Mosel oder zum gemütlichen Spaziergang durch das nahe gelegene Fachwerkstädtchen Bernkastel-Kues.

www.camping-schenk.de

 

Campingplatz Winningen

Besucher auf dem Campingplatz Winningen.

Die Mosel ist schön, egal von welchem Ufer aus man sie betrachtet. Noch besser wird es eigentlich nur, wenn man sich nicht für ein Uferpanorama entscheiden muss. Der Campingplatz Winningen ist demnach kaum zu überbieten: Er liegt nämlich auf einer Insel mitten im Fluss, umgeben von den Weinbergen der Region. Da ist es nur angemessen, dass für Campingfreunde nicht nur Zeltplätze, sondern auch Liegeplätze für Boote zur Verfügung stehen. An den Ufern locken die Moselweindörfer, 15 Minuten flussabwärts liegt Koblenz mit dem Deutschen Eck und anderen Sehenswürdigkeiten.

www.camping-winningen.de

Mehr Informationen zu den schönsten Plätzen in Rheinland-Pfalz finden Sie in unserer Rubrik Orte der Chemie. 

Weitere Ideen für Ihre Erholung finden Sie in unserer Rubrik Freizeit-Tipps. 

  • Like
  • PDF
Newsletter Lesetipps