Pause machen

Sommer, Sonne und Spektakel

Bis September gibt es in Rheinland-Pfalz viele Aufführungen unter freiem Himmel. Eine Übersicht.

von Matilda Jordanova-Duda

· Lesezeit 4 Minuten.
Nibelungenspiele in Worms
Berühmt: Die Nibelungen-Festspiele in Worms sind eins der bekanntesten Open-Air-Ereignisse in Deutschland. Foto: Bernward Bertram

Freilichtspiele finden meist an spektakulären Orten statt: in romantischen Burgruinen und Kloster­höfen, auf historischen Marktplätzen, in Steinbrüchen, an Ufern von Flüssen und Seen oder im Märchenwald. Spielzeit ist von Mai bis September, wetterfeste Kleidung und Sitz­polster beliebtes Equipment, damit die uralte Kunst des Geschichten­erzählens unter freiem Himmel zum Genuss wird. Wir haben einige der schönsten Freilicht-Spektakel zusammengestellt. 

Leben wie einst

Das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum in Bad Sobernheim hat 40 historische Gebäude aus allen Regionen des Bundeslandes gesammelt. Wohnhäuser, Werkstätten, Scheunen und Geschäfte wurden hier Stück für Stück originalgetreu wiederaufgebaut. Rinder, Schafe und Ziegen grasen auf den Weiden. In den Gärten, im Weinberg und auf den Streuobstwiesen wachsen alte Zier- und Nutzpflanzensorten. Für Kinder und Erwachsene gibt es zahlreiche Mitmachangebote: den Pflug ziehen, Brötchen backen, Wein keltern, mit Murmeln spielen oder im historischen Schulunterricht Aufrechtsitzen und Schönschrift üben. Nicht ganz authentisch wird dabei auf die Bestrafung mit dem Rohrstock verzichtet.

Das Museum ist zwischen April und November von 9 bis 18 Uhr geöffnet, in den Ferien jeden Tag. Tickets für Erwachsene kosten 7 Euro, Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt. link.wir-hier.de/freilicht1

Foto: Rheinland-Pfälzisches Freilichtmuseum Bad Sobernheim
Foto: Rheinland-Pfälzisches Freilichtmuseum Bad Sobernheim

Nibelungenspiele in Worms

Einst stritten hier Kriemhild und Brünhild um den Vortritt in die Kirche. Der Rest der Geschichte ist bekannt. Oder doch nicht? Bei den Nibelungen-Festspielen 2022 spinnt der österreichische Autor Ferdinand Schmalz die Mittelalter-Saga neu. Was wäre möglich, wenn sich die Königinnen verbünden statt sich gegeneinander ausspielen zu lassen? Die Uraufführung „Hildensaga. Ein Königinnendrama“ wird am Originalschauplatz vor dem Kaiserdom in Worms vom 15. bis zum 31. Juli stattfinden. Die Nibelungen-Festspiele haben sich in den 20 Jahren seit ihrem Start zu einem der berühmtesten Open-Air-Ereignisse in Deutschland entwickelt.

Tickets 39 bis 139 Euro unter link.wir-hier.de/freilicht2

Winzer-Operette an der Mosel

Das Winzerdorf Zeltingen-Rachtig an der Mosel hat tatsächlich eine eigene Operette, und zwar nach einer fast wahren historischen Begebenheit. Der Wein spielt die Hauptrolle in dieser heiteren Geschichte. 1780 begehren die Winzersleute gegen ihren Landesherrn, den Kurfürsten zu Cöln, auf. Sie wollen den Zehnten in Form von Wein ihrer besten Lage nicht herausgeben. Angeblich sei das gute Tröpfchen in diesem Jahr so sauer, dass es unmöglich bei Hofe zu kredenzen sei … Entstanden ist „Zeltinger Himmelsreich“ aus einem Lieder-Wettbewerb in den 50ern und wird seitdem alle zwei Jahre auf dem historischen Marktplatz aufgeführt. Viele der Laiendarsteller standen schon als Kinder auf der Dorfbühne.

Vom 22. bis zum 30. Juli. Reservierungen unter info@zeltingen-rachtig.de

Foto: Susanne Schug

Foto: Susanne Schug

Gladiatoren in Trier

Der Gladiator Valerius führt vom April bis September Groß und Klein durch das Amphitheater in Trier und seine unterirdischen Gänge. Hier mussten die Sklaven vor gut 1.800 Jahren zur Belustigung des Publikums um ihr Leben kämpfen. Valerius hatte einst von Ruhm und Reichtum geträumt, wohl wissend, dass nur wenige den Aufstieg schaffen können. Aber eines Tages musste er in der Arena seinem besten Freund gegenüberstehen, und nur einer durfte überleben … Der Schauspieler Isaac Boateng war dermaßen vom Mythos der Arena-Kämpfer fasziniert, dass er sich zum Gladiator ausbilden ließ.

Die Erlebnisführung für höchstens 25 Personen wird für Kinder ab 10 Jahren empfohlen. Tickets für Erwachsene 18 Euro, Kinder bis 14 Jahre 10 Euro. link.wir-hier.de/freilicht3

Foto: Trier Tourismus und Marketing
Foto: Trier Tourismus und Marketing

Ritter im Hunsrück

Ritter Jemine und seine Dame Odora sind vom Weg abgekommen und auf der Ehrenburg im Hunsrück gelandet. Nun sollen die jungen Zuschauer ihnen helfen, auf den Hof ihres Königs zu gelangen. Das interaktive Theaterstück „Zankapfel & Zaubernuss“ um echte Ritterlichkeit wird im Sommer als Teil der „Lebendigen Burg“ gezeigt. An jedem Sonntag zwischen Ostern und Allerheiligen öffnet die Ehrenburg bei Brodenbach für Besucher, die sich im Bogenschießen messen, Gauklern und Musikern zujubeln und den Handwerkern, Knechten und Mägden bei der Arbeit zugucken können. Die Erlöse gehen in den Erhalt der Burg, die 1161 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde.

Tickets für Erwachsene 5,50 Euro, für Kinder 4,50 Euro unter link.wir-hier.de/freilicht4

Foto: Dominik Ketz

Foto: Dominik Ketz

Musik-Show im Pfälzer Wald

Die Naturbühne liegt am Ortsrand der Gemeinde Katzweiler im Kreis Kaiserslautern in einem kleinen Tal, der Eselsdelle. Jedes Jahr zieht sie rund 10.000 Zuschauer an. Der Amateurverein zeigt von Juni bis August ein Stück für Kinder und eins für Erwachsene. Die Erwachsenen können sich nun auf eine Weltpremiere freuen: „Und es hat Zoom gemacht: Die 80er-Jahre-Show“. Die Musik-Show mit Hits aus dem „Lieblingsjahrzehnt der Deutschen“ wurde speziell für die Freilichtspiele Katzweiler geschrieben und handelt von einem Kleinkrieg auf dem Campingplatz. Gäste im passenden Neon-Outfit aus der Zeit der Walkmans und der Neuen Deutschen Welle sind gern gesehen.

Tickets für Erwachsene je nach Vorstellung 10 bis 12 Euro beziehungsweise 13 bis 15 Euro, Kinder 6 bis 8 Euro. Reservierung online: link.wir-hier.de/freilicht5

Foto: Freilichtspiele Katzweiler

Foto: Freilichtspiele Katzweiler

  • Like
  • PDF
Newsletter