Weinberge am Pfälzer Weinsteig. Bild: Dominik Ketz

Pause machen

Die schönsten Weinwanderungen

Wandern und Genießen in den Weinbergen von Rheinland-Pfalz.

· Lesezeit 2 Minuten.

Pfälzer Weinsteig

Ein Weg für Ausdauernde: Auf elf Etappen legen Wanderer mehr als 170 Kilometer zurück, vom Start in Bockenheim bis zum Ziel in Schweigen-Rechtenbach. Weniger Leistungsorientierte können natürlich einzelne Abschnitte in Angriff nehmen. Der Weinsteig führt durch Städtchen wie Bad Dürkheim, Neustadt an der Weinstraße, Annweiler am Trifels und Bad Bergzabern sowie zahlreiche Winzerdörfer und bietet Aussichten auf Reben, Burgruinen und Schlösser. Und am Wegesrand locken Winzer durstige Wanderer.

Pause machen: Die Aussichten in den Weinbergen laden zum häufigen Verschnaufen ein. Bild: Verbandsgemeinde Freinsheim

Pause machen: Die Aussichten in den Weinbergen laden zum häufigen Verschnaufen ein. Bild: Verbandsgemeinde Freinsheim

Weinrundwege Kallstadt

In Kallstadt heißt es zunächst: Sind Sie eher der Riesling-Typ oder der Burgunder-Typ? Vom „Platz der 100 Weine“ in Kallstadt aus führt der Rieslingweg nach Westen durch die Weinberge an kleinen Seen vorbei und bietet einen Abstecher zum Römischen Weingut Weilberg. Auf dem Burgunderweg geht es zu Weinbergen und -gütern gen Osten. Für Unentschiedene gibt es den Saumagenweg.

Auf demWeinwanderweg Rhein-Nahe begegnet man beeindruckenden Felslandschaften. Bild: Deutsches Weininstitut

Auf demWeinwanderweg Rhein-Nahe begegnet man beeindruckenden Felslandschaften. Bild: Deutsches Weininstitut

Weinwanderweg Rhein-Nahe

Auf dem Weinwanderweg Rhein-Nahe erhalten ein Fluss und ein Weinbaugebiet mehr Aufmerksamkeit, die sonst oft im Schatten von Rhein und Mosel stehen. Auf sechs Etappen von zusammen 95 Kilometer Länge geht es von Kirn zur Nahemündung in Bingen. Unterwegs durchqueren Wanderer den Naturpark Soonwald-Nahe, entdecken Felsgruppen, Burgen, Wälder – und erkunden die Arbeit der lokalen Winzer in zahlreichen Straußwirtschaften und Gaststätten.

Preisgekrönt: Die Aussicht vom Kleinen Kalmit hat das Deutsche Weininstitut 2020 zur „Schönsten Weinsicht der Pfalz“ gekürt. Bild: Deutsches Weininstitut

Preisgekrönt: Die Aussicht vom Kleinen Kalmit hat das Deutsche Weininstitut 2020 zur „Schönsten Weinsicht der Pfalz“ gekürt. Bild: Deutsches Weininstitut

Rebenmeerweg Ilbesheim

An Rebenpanoramen mangelt es der Pfalz nicht. Um herauszustechen, muss eine Aussicht also einiges bieten. Wie der Blick vom Kalmitwingert auf dem Kleinen Kalmit, einer Station des Rebenmeerwegs Ilbesheim. Ihn hat das Deutsche Weininstitut 2020 zur „Schönsten Weinsicht der Pfalz“ gekürt: Der Blick schweift auf Pfälzerwald, Odenwald, die Rheinebene und bis zum Schwarzwald.

Zwei auf einmal: Der Zellertalweg führt Wanderer gleich durch zwei Weinanbaugebiete. Bild: Pfalz.Touristik e.V., Knut Pflaumer

Zwei auf einmal: Der Zellertalweg führt Wanderer gleich durch zwei Weinanbaugebiete. Bild: Pfalz.Touristik e.V., Knut Pflaumer

Zellertalweg

Der Zellertalweg von Marnheim nach Monsheim vereint zwei Anbaugebiete: Wanderer durchqueren sowohl Rheinhessen als auch die Pfalz und können die Erzeugnisse beider Gebiete entlang des Weges testen und vergleichen. Eigentlich müsste man vom Zellertalweg übrigens im Plural sprechen: Er besteht aus sechs individuellen Rundwegen, die wie Glieder einer Kette miteinander verlinkt und jeweils zwischen 5 und 9,5 Kilometer lang sind. Alle Rundwege liegen in den Weinbergen und -dörfern in der Nähe der Pfrimm.

Wingertsheisjer: In diesen Hütten lagerten Winzer früher Werkzeuge und suchten Schutz bei Unwetter. Bild: Touristikverein Wonnegau e.V./Michael Jung

Wingertsheisjer: In diesen Hütten lagerten Winzer früher Werkzeuge und suchten Schutz bei Unwetter. Bild: Touristikverein Wonnegau e.V./Michael Jung

Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg

In den steinernen „Wingertsheisjer“ (Weinbergshäuschen) lagerten Winzer früher ihre Werkzeuge und suchten Schutz bei Unwetter. Auf dem Westhofener Wingertsheisjer Wanderweg kann man die historischen Heisjer erkunden: Die knapp neun Kilometer lange Runde führt entlang einiger Bauten und bietet tolle Aussichten über das südliche Rheinhessen. Am Ende der Tour wartet ein Glas Wein im Westhofener Ortskern.

Mehr Tipps für Mittagspause und Wochenende

  • Like
  • PDF
Newsletter