Eine Frau macht Fitnessübungen an einer Anlage im Wald.

Pause machen

Trimm-dich-Pfade in Rheinland-Pfalz: Draußen fit werden

Fitness-Parcours locken zum Training ins Freie.

· Lesezeit 2 Minuten.

Haben Sie Weihnachtsmenü und Silvester-Raclette auf den Hüften, aber gute Vorsätze im Kopf? Dann gehen Sie doch einfach raus und treiben Sport: Mit tollen Trimm-dich-Pfaden und Fitness-Parcours bietet Rheinland-Pfalz viele Möglichkeiten:

Bad Marienberg

Bad Marienberg im Westerwald kann mit vielen touristischen Highlights aufwarten. Eins davon ist der Trimm-dich-Pfad, der über drei Kilometer direkt durch den Wildpark führt. An 20 Stationen trainieren Sie Muskeln und Ausdauer zwischen Ziegen- und Damwildgehege. Übrigens: Bad Marienberg ist ein staatlich anerkanntes Kneipp-Heilbad. Nutzen Sie also die Chance, ein anstrengendes Work-out mit Wassertreten in einem der drei Kneipp-Becken ausklingen zu lassen.

Bingen

Johann Wolfgang von Goethe beschrieb den Rochusberg bei Bingen als „eine der schönsten Örtlichkeiten der Welt“. Und dabei gab es zu seiner Zeit noch nicht einmal die sechs Vitalparcours, die über insgesamt 24 Kilometer Leib und Seele beim Nordic Walking erfreuen. Noch mehr gefordert wird der Körper beim Klettern, Balancieren und Hockstreckspringen auf dem Trimm-dich-Platz. Nachdem Sie fleißig Kalorien verbrannt haben, können Sie sich auf den Rast- und Grillflächen stärken. Welche Worte Goethe heute wohl für den Rochusberg finden würde?

Cochem

Fitness wird in Cochem großgeschrieben: Auf der Conder Höhe haben Deutscher Turnerbund und die Krankenkasse Barmer die landesweit erste Kombination aus Fitness-Trail (quasi ein zeitgemäßer Trimm-dich-Pfad) und einem Fitness-Hotspot für stationäre Übungen draußen angelegt. Dort können sich Gruppen treffen, um gemeinsam zu trainieren, je nach Saison veranstaltet der Lauftreff des Turnvereins Cochem auch angeleitete Trainingsstunden vor Ort.

Deidesheim

Die Gemeinde Deidesheim lebt vom Weinanbau und hervorragender Gastronomie. Ihre „alla-hopp“-Anlage macht Deidesheim aber auch für die Zeit nach dem Essen und Trinken attraktiv. In der Region Rhein-Neckar hat die Stiftung des SAP-Mitgründers Dietmar Hopp bislang 19 solcher Anlagen gebaut: Der Parcours gliedert sich in vier Bereiche, in denen jeweils verschiedene Geräte auf die Bedürfnisse der Nutzer angepasst sind: Spielplätze für Kinder und Jugendliche, Kraft- und Ausdauergeräte für Hobbysportler und ein Skatepark für Spezialisten.

Bad Neuenahr

Im Jahr nach der Flutkatastrophe ist das Ahrtal nicht nur für Helfer dankbar, sondern auch für Besucher, damit die Tourismusregion nach und nach wieder erblüht. Neben Wanderern hat das Tal auch Sportfreunden etwas zu bieten: Im Erholungswald von Bad Neuenahr lädt der über zwei Kilometer lange Trimm-dich-Pfad mit 20 Stationen zur Fitness in der Natur ein. Beim Froschhüpfen, auf der Laufstrecke und an der Klimmzugstange wird sichergestellt, dass alle Muskelgruppen und der Kreislauf in Schwung kommen.

Gondershausen

Urlaub in Gondershausen ist zum Erfolg verurteilt, schließlich ist die Hunsrück-Gemeinde staatlich anerkannter Erholungsort. Zwischen Rhein und Mosel verläuft etwa die vom deutschen Wanderinstitut als Premium-Wanderweg ausgewiesene „Traumschleife Rabenlay“. Sportlicher unterwegs ist man auf dem frisch renovierten Fitness-Trail durch den Kapellenwald: Auf gut einem Kilometer Länge ist er mit Sprung-, Stütz- und Hangelübungen gespickt, die all Ihre Muskelgruppen beanspruchen.

  • Like
  • PDF
Newsletter