Chemie-Faktencheck

Welche Impfungen brauchen Hunde und Katzen?

Damit Haustiere und ihre Halter gut geschützt sind, sollten die Tiere regelmäßig geimpft werden. Die Empfehlungen von MSD Tiergesundheit und dem Bundesverband für Tiergesundheit zeigen, welche Impfungen nötig oder ratsam sind und wie sie funktionieren.

von Christine Haas

· Lesezeit 4 Minuten.
Ein Hund und eine Katze laufen über eine Wiese, Foto: stock.adobe.com - nataba
Vierbeinige Freunde: Welche Impfungen für Hund und Katze nötig sind, hängt auch von Umweltbedingungen ab. Foto: stock.adobe.com - nataba

Tollwut, Katzenseuche, Leberentzündungen – Haustiere können sich viele gefährliche Krankheiten einfangen. Impfungen sind deshalb ein unabdingbarer Schutz. Ein bekannter Hersteller von entsprechenden Impfstoffen ist das Unternehmen MSD Tiergesundheit, das auch einen Standort in Schwabenheim hat. Wie funktionieren Impfungen, und welche genau benötigen Hunde und Katzen? Die wichtigsten Fragen und Antworten für Haustierbesitzer.  

Warum sind Impfungen wichtig? 

Impfungen sind oft der einzig wirksame Schutz gegen Virusinfektionen, erklärt MSD in seinen Impfempfehlungen. Sie sind sogar noch wichtiger als früher – gerade für Hunde, die ihre Halter häufig in den Urlaub begleiten. Auch die Halter profitieren, wenn sie ihr Haustier impfen lassen: Denn so lässt sich verhindern, dass Krankheiten vom Tier auf den Menschen übertragen werden. Diese Krankheiten werden Zoonosen genannt. 

Wie funktionieren Schutzimpfungen? 

Der zu schützende Organismus wird kontrolliert mit Antigenen in Kontakt gebracht. Dies führt dazu, dass Antikörper und sogenannte Gedächtniszellen gebildet werden. „Auf diese Weise wird der Organismus auf eine Auseinandersetzung mit dem natürlichen Erreger vorbereitet“, heißt es in den Impfempfehlungen von MSD für Hund und Katze. Das Immunsystem kann den Erreger bei einer tatsächlichen Infektion dann besser abwehren.

Unterschieden wird zwischen Pflichtimpfungen (sogenannte Core-Impfungen) und Wahlimpfungen (Non-Core-Impfungen): 

  • Pflichtimpfungen schützen gegen Erreger, gegen die Tiere stets geschützt sein sollten.
  • Wahlimpfungen benötigen nicht alle Tiere. Entscheidend ist zum Beispiel, wie alt ein Tier ist, in welchem Gesundheitszustand es sich befindet und in welcher Umgebung es sich aufhält. 

Eine einmalige Impfung reicht dabei meist nicht. Stattdessen braucht es Wiederholungsimpfungen, um die Immunität zu erhalten. „Die vorgegebenen Impfintervalle sollten dabei grundsätzlich eingehalten werden. Die Empfehlungen variieren hier je nach Erreger und Impfstoff und liegen in der Regel zwischen ein bis drei Jahren“, heißt es auf Seiten des Bundesverbands für Tiergesundheit. Ohne Impfauffrischung verliere die Grundimmunisierung ihre Wirkung. „Auch erwachsene Hunde können sich dann wieder mit ernsthaften Krankheiten anstecken.“

Welche Impfungen brauchen Hunde? 

MSD verweist bei seinen Impfempfehlungen auf die Leitlinie zur Impfung von Kleintieren der Ständigen Impfkommission Veterinärmedizin (Stiko Vet). Demnach empfehlen sich folgende Intervalle für Wiederholungsimpfungen: 

  • jährlich: Leptospirose (Core-Vakzin), Bordetella bronchiseptica und Parainfluenza (Non-Core-Vakzine
  • alle drei Jahre: Parvovirose und Staupe (Core-Vakzine), Tollwut und Hepatitis contagiosa canis (Non-Core-Vakzine

Zudem gibt es auf der MSD-Webseite besondere Impfempfehlungen, u. a. zur Frühimmunisierung besonders gefährdeter Welpen sowie zur Grundimmunisierung. 

Entscheidend ist zudem, ob die Tiere einzeln gehalten werden oder viele Sozialkontakte haben. „So wird für Hunden mit viel Kontakt zu Artgenossen, z. B. in Welpengruppen, Tierpensionen, Tierheimen oder auf dem Hundeplatz, auch die Impfung gegen Bordetella-Infektionen und andere Atemwegserreger wie das canine Parainfluenzavirus empfohlen“, erklärt der Bundesverband für Tiergesundheit. Eine Impfung gegen die Infektion mit dem caninen Herpesvirus könne bei jungen Zuchthündinnen sinnvoll sein.

Welche Impfungen brauchen Katzen?

Auch bei den Impfempfehlungen für Katzen verweist MSD auf die Leitlinie zur Impfung von Kleintieren der Stiko Vet. Entsprechend empfehlen sich folgende Intervalle für Wiederholungsimpfungen: 

  • jährlich: Katzenschnupfen (Core-Vakzin), Bordetella bronchiseptica (Non-Core-Vakzin
  • alle drei Jahre: Katzenseuche (Core-Vakzin)

Auf der MSD-Webseite gibt es außerdem besondere Impfempfehlungen, u. a. zur Frühimmunisierung besonders gefährdeter Welpen sowie zur Grundimmunisierung. 

Was ist im Urlaub zu beachten? 

Für viele Menschen ist der Urlaub erst perfekt, wenn ihr Hund dabei ist. Je nach Reiseland sollte rechtzeitig gegen eine mögliche Infektion mit Erregern der Leishmaniose geimpft werden, so der Bundesverband für Tiergesundheit. „Zusätzlich ist ein Mückenschutz erforderlich, mit dem bereits kurz vor Reisebeginn begonnen werden muss. Auch die Tollwutimpfung nimmt bei Reisen ins Ausland einen besonderen Stellenwert ein.“ Das gelte unter anderem für Polen, Ungarn, Rumänien, die Slowakei und die Türkei.  

Gibt es eine Impfung gegen Zecken? 

Gegen einige der von Zecken übertragenen Erkrankungen gibt es laut Bundesverband für Tiergesundheit einen Impfschutz. Hunde etwa könne man gegen die Borreliose impfen lassen. Einen Impfschutz gegen die verbreitete Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) gebe es für Tiere aber nicht. „Die wichtigste vorbeugende Maßnahme bleibt der Zeckenschutz mit geeigneten, für die betreffende Tierart zugelassenen Tierarzneimitteln“, so der Verband. „Der Tierarzt kann beraten, welches der Mittel für welches Tier das Beste ist.“

Hintergrund zu MSD Tiergesundheit 

MSD Tiergesundheit ist einer der weltweit größten forschenden Anbieter für Gesundheitslösungen für Haus- und Nutztiere. Seit mehr als 130 Jahren erforscht und entwickelt MSD Medikamente, Impfstoffe, Biologika sowie digitale Lösungen für Menschen, Tiere und Umwelt. In Deutschland hat das Unternehmen neun Standorte, einen davon in Rheinland-Pfalz: In Schwabenheim befindet sich mit rund 250 Mitarbeitenden einer der größten Forschungsstandorte des Unternehmens außerhalb der USA. Hier werden neue Tierarzneimittel erforscht, unter anderem Antiinfektiva und Antiparasitika. 

  • Like
  • PDF
Newsletter