News

Neues Produktionsgebäude von Werner & Mertz

Größte Einzelinvestition in der Geschichte des Unternehmens

· Lesezeit 2 Minuten.

30 Millionen Euro investiert Werner & Mertz in den Bau seines neuen Produktionsgebäudes in der Rheinallee - die größte Einzelinvestition in der Geschichte des Mainzer Reinigungsmittelunternehmens. Gemäß der ganzheitlich-nachhaltigen Firmenphilosophie zeichnet sich der Neubau durch ein anspruchsvolles Nachhaltigkeitskonzept aus. Zur offiziellen Einweihung sprachen die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer, der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling sowie der Grünen-Bundesvorsitzende Robert Habeck.  
 
„Sie vereinen in besonderer Weise soziale Verantwortung, Ökonomie und Ökologie“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Eröffnung des neuen Produktionszentrums. Für die Landesregierung sei klar: Modern ist, wer die Umwelt und das Klima schützt. Werner & Mertz setze mit dem neuen Produktionszentrum sowie dem Energiekonzept des Neubaus einen weiteren Meilenstein in Sachen Nachhaltigkeit. „Es ist zudem ein Vertrauensbeweis in den Standort Mainz und eine beispielhafte Investition in die Zukunft der Menschen und der Wirtschaft in Rheinland-Pfalz“, so die Ministerpräsidentin.  
 
„Die Stadt Mainz weiß das traditionsreiche Unternehmen Werner & Mertz sehr zu schätzen, das seine Verbundenheit im Einklang mit einer modernen Entwicklungsstrategie auch als zukünftige Verpflichtung hier am Standort versteht und hier mit dem neuen Produktionsgebäude im großen Stil investiert“, sagte Oberbürgermeister Michael Ebling, „Unternehmen wie Werner & Mertz, die Kreativität, Innovation und eine konsequent vorangetriebene Nachhaltigkeitsausrichtung mit Investitionen am Standort verbinden, sind ein wahrer Schatz für jede Stadt, denn sie leisten einen wichtigen Beitrag für die wirtschaftliche Stabilität und Entwicklung. Und am wichtigsten für unsere Region: Werner & Mertz wird, verbunden mit dem neuen Produktionsgebäude, auf Dauer bis zu 100 neue Arbeitsplätze schaffen – ein klares Bekenntnis zum Standort Mainz!“  
 
„Herzlichen Glückwunsch zu dem beeindruckenden Gebäude und der Beharrlichkeit und der Geschwindigkeit mit der dieses erbaut wurde“, sagte der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck 

  • Like
  • Merken
  • PDF

Diesen Artikel teilen

Newsletter