Arbeitspolitik

Beschäftigung ausländischer Fachkräfte wird einfacher

Neu: Fachkräfteeinwanderungsgesetz und Portal für Rheinland-Pfalz.

von Wiebke Bomas

· Lesezeit 2 Minuten.
Informationsportal Make it in Rheinland-Pfalz
Informativ: das neue Informationsportal für internationale Fachkräfte, Make it in Rheinland-Pfalz.

Seit Anfang März gilt in Deutschland das Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG). Für Unternehmen nicht nur aus Rheinland-Pfalz wird es durch die neue Rechtsgrundlage leichter, Fachkräfte aus dem Ausland anzuwerben und zu beschäftigen. Vor allem erleichtert das FEG, nicht nur Akademiker, sondern auch beruflich Qualifizierte aus Drittstaaten einzustellen.

Vereinfachungen gibt es durch das FEG unter anderem bei der Anerkennung der beruflichen Qualifikation. Mit dem neuen FEG kann schon eine teilweise Anerkennung ausreichen, damit Unternehmen Fachkräfte nach Deutschland holen können. Fehlende Kenntnisse und Qualifikationen können Arbeitnehmer nachholen, während sie bereits im Unternehmen arbeiten. Mehr über die Regelungen des FEG lesen Sie auf Make it in Germany, dem Portal der Bundesregierung für Fachkräfte aus dem Ausland.

Gesetz kann auch in Rheinland-Pfalz Engpässe bei Fachkräften entschärfen

Das FEG ist eine lang erwartete Antwort auf Fachkräfteengpässe in ganz Deutschland. In Rheinland-Pfalz sehen 56 Prozent der Unternehmen den Mangel an Fachkräften laut einer aktuellen IHK-Umfrage als größtes Geschäftsrisiko. Ohne Zuwanderung wäre es noch größer: Die Zahl ausländischer Arbeitnehmer liegt nach Berechnungen der Bundesagentur für Arbeit bei 12 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Rheinland-Pfalz.

Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing möchte das FEG nutzen, um im Sinne der Unternehmen noch mehr Fachkräfte aus dem Ausland für das Bundesland zu interessieren: „Wir wollen es gut ausgebildeten Fachkräften so einfach wie möglich machen, sich bei uns zurechtzufinden“, sagt Wissing zum Inkrafttreten des Gesetzes. „Rheinland-Pfalz ist ein hervorragender Wirtschaftsstandort mit einer gesunden mittelständischen Wirtschaft – zudem von einer großen Weltoffenheit und lebenswerten Region geprägt. Mit diesen Stärken können wir Fachkräfte aus dem Ausland für uns interessieren.“

Informationsportal make-it-in.rlp.de gibt auch Tipps für Unternehmen

Hierzu hat das Land Rheinland-Pfalz das Informationsportal Make it in Rheinland-Pfalz in Auftrag gegeben, das seit dem Inkrafttreten des FEG online und an das bundesweite Portal Make it in Germany angelehnt ist. Es versorgt interessierte Ausländer mit umfangreichen Erstinformationen und Adressen rund um Einreise, Aufenthalt, Arbeiten und Leben in Rheinland-Pfalz. Unternehmen finden hier zahlreiche Informationen, Adressen, Leitfäden und Tipps zur Beschäftigung von ausländischen Fachkräften.

Umfangreiche Informationen, Tipps und Praxisbeispiele zum Fachkräfteeinwanderungsgesetz und zur Anwerbung ausländischer Fachkräfte finden Sie auch auf den Seiten der IHK München und Oberbayern.

  • Like
  • Merken
  • PDF

Diesen Artikel teilen

Newsletter