Politik & Wirtschaft

Wir. Hier. zur Flutkatastrophe

· Lesezeit 1 Minute.
Der Ort Schuld im Ahrtal nach der Flutkatastrophe
Zerstörung: Der Ort Schuld im Ahrtal ist von den Wassermassen teilweise zerstört worden. Foto: imago images/Eibner

Die verheerende Flutkatastrophe in vielen Teilen Deutschlands und Europas erschüttert uns und macht uns fassungslos. Als regionales Medium geht uns das Schicksal der Menschen im Norden von Rheinland-Pfalz besonders nahe. Wir trauern mit den Angehörigen der Opfer, mit den Menschen, die ihr Zuhause verloren haben, und fühlen mit ihnen in ihrem Schock und ihrer Unsicherheit. Auch Unternehmen aus unserer Branche sowie deren Beschäftigte hat die Katastrophe getroffen. Ihnen wie auch allen anderen Betroffenen wünschen wir die Kraft zu trauern, aber auch Hoffnung für den Wiederaufbau. 

Viele tausend Helfer packen im Ahrtal an, um die Folgen der Flutkatastrophe zu lindern. Foto: picture alliance/Eibner-Pressefoto

Überwältigt haben uns die Solidarität und Hilfsbereitschaft: von Nachbarinnen und Nachbarn, von völlig Fremden, die teils unter Lebensgefahr in den Flutgebieten anpacken und unterstützen. Und natürlich von den tausenden Helferinnen und Helfern der Feuerwehren, Rettungsdienste, Polizei, von Technischem Hilfswerk, Bundeswehr und Verwaltung. Herzlichen Dank für diesen unermüdlichen Einsatz. 

Wenn auch Sie helfen wollen, finden Sie beim SWR eine Übersicht aller Spendenkonten und weitere Unterstützungsmöglichkeiten.

  • Like
  • PDF

Das könnte Sie auch interessieren

Die Bundestarifkommission stimmt für den Forderungsbeschluss für die Tarifrunde Chemie 2024. Foto: IGBCE

Die Bundestarifkommission der IGBCE hat ihre Forderung für die Chemie- und Pharma-Beschäftigten beschlossen. Die Arbeitgeber üben scharfen Kritik: Die Gewerkschaft rede sich die Lage schön. Man müsse die De-Industrialisierung gemeinsam stoppen.

Neue Kampagnen-Runde von „Ihre Chemie“

Die Initiative Chemie im Dialog (CID) betreibt seit vergangenem Jahr das Portal "Ihre Chemie". Es soll ein Bewusstsein dafür schaffen, welche Bedeutung die Chemieindustrie für eine klimafreundliche Transformation der Wirtschaft und Gesellschaft hat. Gerade startete ein weiterer Teil der Awareness-Kampagne, diesmal mit einem Fokus auf das Thema Rohstoffe.

Newsletter