Unsere Unternehmen

So gelingen haltbare und edle Adventsgestecke

Adventsgestecke sollen mindestens vier Wochen lang halten. Der Steckschaum von Smithers-Oasis inspiriert zu neuen Formen, an denen man lange Freude hat.

von Elke Bieber

· Lesezeit 3 Minuten.
Zauberhafte Adventsgestecke: Naturmaterialien gefallen immer. Im Steckschaum von Smithers-Oasis halten sie länger - und die Brandgefahr sinkt. Foto: BLOOM´s.

Glitzer oder Stroh, bunt oder schlicht? Rund oder länglich, klassisch oder experimentell? Adventsgestecke sind in einer solchen Vielfalt möglich, dass die Vorweihnachtszeit neue Ideen und Kreativität freisetzt. Weil zum Gesteck nun mal der Duft von Harz dazu gehört, geht es nicht ohne Tannen- oder Fichtenzweige. Und die brauchen Wasser. Hier kommt der Steckschaum von Smithers-Oasis ins Spiel. Das mittelständische Unternehmen aus Grünstadt stellt Steckschäume aus verschiedenen Substanzen her - mit einem steigenden Anteil nachwachsender Rohstoffe. Der Schaum hält nicht nur die Zweige von Kiefer über Ilex bis Eukalytus zusammen. Regelmäßig gegossen, verlängert er auch die Haltbarkeit des Gestecks.

Der Adventskranz ist das beliebteste Adventsgesteck

Auch wenn der Adventskranz mit seinen vier Kerzen Konkurrenz durch allerlei Varianten bekommen hat: Er ist „das beliebteste Dekorationsstück im Advent“, sagt Evelyn Gerull, Floristin bei Smithers-Oasis.

Wer sich für den runden Klassiker mit standfesten hohen Kerzen entscheidet, ist mit folgendem Material gut bedient:

  • Floristendraht

  • gegebenenfalls Haarnadeln

  • Kerzenhalter und Kerzen

  • Zangen

  • ggf. Heißkleber

  • Zweige und Früchte (Zapfen, Beeren etc.) nach Wahl

  • runder Steckschaum mit Fassung

Den Steckschaum von Smithers-Oasis gibt es in Grün, Schwarz und Braun und lässt sich je nach Gesteck-Design sichtbar als Gestaltungselement verwenden. Der braune Steckschaum OASIS NatureSource Floral Foam besteht zu 20 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen.

Naturmaterialien gefallen immer

Was das Tannengrün betrifft, weiß Evelyn Gerull: „Die Nordmann-Tanne liegt immer noch vorn, gefolgt von der edleren, aber auch teureren und haltbareren Nobilis-Tanne“. Auch gemischte Kränze seien beliebt, denen beispielsweise noch Koniferen oder Buxbaum zugefügt werden. „Ein Grünmaterial des Jahres gibt es nicht.“ Evelyn Gerull hat beobachtet: Trotz aller Moden rund um das Thema Adventsgestecke laufe es immer wieder auf die Stilrichtungen Natur mit Holz, beispielsweise Zapfen oder naturbelassenen Schmuck, hinaus.

Die Vielfalt an Zweigen, Blüten und Winterfrüchten macht den Reiz von Adventsgestecken aus. Der Steckschaum von Smithers-Oasis trägt dazu bei, dass sie lange halten. Fotos: BLOOM´s.

Die Vielfalt an Zweigen, Blüten und Winterfrüchten macht den Reiz von Adventsgestecken aus. Der Steckschaum von Smithers-Oasis trägt dazu bei, dass sie lange halten. Fotos: BLOOM´s.

Die Farbe des Adventsgestecks: Tradition oder wechselnde Moden?

Neben den Evergreens im wahrsten Wortsinne gibt es weitere festliche Farben, die dem Adventstisch jedes Jahr aufs Neue stimmungsvollen Glanz verleihen. Darüber hinaus gibt es Überraschungstrends. Ein Überblick über die Haupttypen:

  • Das traditionelle Adventsgesteck: Hier dominieren die Farben Rot und Grün. Der Figurenschmuck ist kindlich und/oder natürlich.
  • Das festliche Adventsgesteck: Cremetöne mit Gold oder Silber und Weiß setzen edle Akzente. Dazu passen Kugeln und dezenter Glitzer.
  • Das minimalistische Adventsgesteck: Schwarz und Weiß.
  • Das monochrome Adventsgesteck: Es ist alles erlaubt, solange es (zum Beispiel) lila ist.
  • Das Adventsgesteck, das wir noch nie hatten: Dieses Jahr könnte es das Barbie-Adventsgesteck sein die Farbe ist klar. Oder mal eine völlig neue Form.

Die Steckschäume von Smithers-Oasis machen völlig neue Gestaltungsideen wahr, zum Beispiel Adventskegel, auf denen die Kerzen thronen. Fotos: BLOOM´s.

Die Steckschäume von Smithers-Oasis machen völlig neue Gestaltungsideen wahr, zum Beispiel Adventskegel, auf denen die Kerzen thronen. Fotos: BLOOM´s.

Wochenlange Schönheit: So geht´s

Bullige Hitze im Wohnzimmer und niederbrennende Kerzen machen auch dem frischesten Material zu schaffen. Wer sich lange an seinem Adventsgesteck erfreuen möchte, sollte Folgendes beachten:

  • Prüfen, wie gut die ausgewählten Pflanzen Zimmerwärme vertragen.
  • Möglichst frisches Schnittgut möglichst sofort verarbeiten.
  • Nicht zu viele Pflanzen in den Steckschaum stecken.
  • Regelmäßig nachgießen.

Evelyn Gerulls Extra-Tipp: „Die Verwendung einer Steckschaum-Unterlage steigert nicht nur die Haltbarkeit des Kranzes durch die Wasserversorgung, sondern verringert auch die Brandgefahr.“

  • Like
  • PDF
Newsletter