Politik & Wirtschaft

Jansen vereinfacht Arbeitsprozesse

· Lesezeit 2 Minuten.
Foto: Jansen
Foto: Jansen

Die Ansprüche an die Maler steigen. Die Komplexität der Planungen wird größer. Zeit und Erfahrung werden somit zu den wichtigsten Arbeitsfaktoren. Jansen startet jetzt eine Initiative, die dem Maler einerseits hochwertige Systemprodukte zur Verfügung zu stellt, die die Arbeitsprozesse vereinfachen. Andererseits schult die Lackfabrik die Anwender. Unter dem Namen „5S“ stellt Jansen diese Initiative vor. 5S steht für Spachteln, Streichen, Spritzen, Säubern, Schulen.

Die tagtägliche Herausforderung eines Malers lässt sich am besten an einem Beispiel zeigen. Der Maler erhält den Auftrag, eine Jugendstil-Tür aus Holz zu renovieren. Er muss Türzarge und Türfalz ausspachteln und kann Zarge, Sockel sowie Türblatt per Hand lackieren beziehungsweise sprühen. Aus wirtschaftlichen Gründen bietet sich für das Türblatt das Spritzverfahren an. Die Zarge wird im Streich- oder Rollverfahren lackiert. Auftauchende Probleme: unterschiedliche Glanzgrade, Farbnuancen und Schichtdicken von Airless- und Streichlacken. Damit am Ende des Tages das Ergebnis stimmt, sind aufeinander abgestimmte Produkte unerlässlich, die identisch in Glanzgrad, Farbton und Anmutung sind. „Wir wollen dem Maler ein Gesamtpaket anbieten, das jeden Schritt der Verarbeitung optimiert“, sagt Frank Jakobs, Produktmanager bei Jansen. „Er muss sich bei den Produkten keine Gedanken machen, wie er ein optimales Ergebnis erzielt.“

Um diesen Anspruch auch auf Produktebene zu erfüllen, bringt Jansen drei neue Produkte auf den Markt, ISO-TLR Türenlack Rapid Airless, ISO-Malervorlack Airless sowie ein Spritzgerätereiniger. So hat der Anwender den exakt gleichen Lack als Airless- und klassische Variante zur Verfügung.

Da neue Technologien immer auch neue Herausforderungen an den Verarbeiter mit sich bringen, schult Jansen die Maler im Jansen Campus zu aktuellen Anwendungstechniken. Der Campus dient zudem zum konstruktiven Austausch. Weitere Informationen zur 5S-Initiative erhalten die Maler direkt bei Jansen. Dort können sie auch die Broschüre „5S – Erkenne die Leichtigkeit“ bestellen.

Mehr zu Jansen-Innovationen und den Warnungen des Firmenchefs vor zu großer Regulierung lesen Sie in unserer Reportage.

  • Like
  • PDF

Das könnte Sie auch interessieren

Chemie-Fachkräfte mit Tablets in einer Produktionsanlage Foto: amorn - stock.adobe.com

Der Future Skills Report Chemie 2.0 basiert auf KI-gestützten Auswertungen von 450.000 Chemie-Stellenausschreibungen aus den USA, China und Europa. Andreas Ogrinz ist Geschäftsführer Bildung, Innovation, Nachhaltigkeit beim Bundesarbeitgeberverband Chemie. Er erläutert, wie die neuen Einblicke in Future Skills die Chemie-Unternehmen und ihre Beschäftigten voranbringen können.
Hören Sie rein und abonnieren Sie Wir. Hear. zum Beispiel bei Spotify.

Newsletter