Politik & Wirtschaft

Chemiebranche startet Dialogplattform für Zukunftsthemen

· Lesezeit 1 Minute.

Die deutsche chemisch-pharmazeutische Industrie geht mit einem neuen Dialogangebot an die Öffentlichkeit: Als Plattform für die Debatte zu wichtigen gesellschaftlichen Themen dient die Internetseite www.ihre-chemie.de. Sie bietet Informationen aus der Branche, verbunden mit Möglichkeiten zu Interaktion und Dialog. Ziel ist es, den Austausch über die großen Zukunftsherausforderungen wie Klimaschutz und Ressourcenschonung zu fördern und dabei den Beitrag der Chemiebranche zu deren Bewältigung aufzuzeigen.

 

Wolfgang Große Entrup, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Chemischen Industrie, sagte zum Startschuss: „Die deutsche Chemie wird zur Lösung der großen Herausforderungen unserer Zeit beitragen. Für viele Fragen lassen sich aber nur gemeinsam mit anderen gesellschaftlichen Akteuren Lösungen finden. Deshalb suchen wir den Austausch mit Gesellschaft und Politik. Und wir wollen über die notwendigen Voraussetzungen sprechen, damit die Branche ihre Wertbeiträge für die Gesellschaft am wirkungsvollsten erbringen kann.“ Zunächst werden auf der gesellschaftlichen Plattform die beiden großen Themen Klimaschutz und Kunststoffe adressiert. Zukünftig folgen weitere Themen, die die Branche und die Gesellschaft bewegen.

 

  • Like
  • PDF

Das könnte Sie auch interessieren

Chemie-Fachkräfte mit Tablets in einer Produktionsanlage Foto: amorn - stock.adobe.com

Der Future Skills Report Chemie 2.0 basiert auf KI-gestützten Auswertungen von 450.000 Chemie-Stellenausschreibungen aus den USA, China und Europa. Andreas Ogrinz ist Geschäftsführer Bildung, Innovation, Nachhaltigkeit beim Bundesarbeitgeberverband Chemie. Er erläutert, wie die neuen Einblicke in Future Skills die Chemie-Unternehmen und ihre Beschäftigten voranbringen können.
Hören Sie rein und abonnieren Sie Wir. Hear. zum Beispiel bei Spotify.

Newsletter