Chemie einfach erklärt

So bleiben Hühner gesund

Auch Hühner werden krank. MSD Tiergesundheit schützt sie mit Impfungen.

von Robyn Schmidt

· Lesezeit 1 Minute.
Hühner picken Körner.
Vogelgesundheit: Impfungen schützen auch Hühner vor Krankheiten. Foto: pureshot – stock.adobe.com

In den Lüften werden Vogelbeobachter Hühner nur zu sehen bekommen, wenn sie aufgeregt umherflattern. Am Boden sind sie als Nutztiere dagegen umso zahlreicher: Rund 158 Millionen Hühner lebten 2018 in Deutschland, also fast zwei pro Mensch.

Impfungen auch fürs Geflügel

Umso wichtiger also, dass es dem Federvieh gut geht. Dazu trägt MSD Tiergesundheit bei. Das Unternehmen mit Standort unter anderem in Schwabenheim ist in Forschung und Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Tiergesundheitsprodukten aktiv. Zu den häufigen Gesundheitsrisiken von Hühnern gehören die Mareksche Krankheit, infektiöse Bronchitis, Salmonellen und der Befall mit Roter Vogelmilbe. MSD setzt zu deren Bekämpfung auch auf Impfungen: „Im Geflügelbereich hat MSD als erstes Unternehmen weltweit einen trivalenten Salmonellenimpfstoff auf den Markt gebracht“, erklärt Kommunikationsleiterin Tonja Graßmann. Insgesamt hat MSD 37 Impfstoffe und 2 Antiparasitika für Geflügel entwickelt.

Auch andere MSD-Arzneimittel fördern die Hühnergesundheit, etwa eine Trinkwasserbehandlung gegen Milben. „Sie ist das erste in der EU zentral zugelassene Tierarzneimittel, das die Verbesserung des Tierwohls in seine Fachinformation aufnimmt“, sagt Graßmann. Hühner sollen dadurch seltener Verhaltensauffälligkeiten wie nächtliche Unruhe oder Kopfkratzen zeigen.

  • Like
  • PDF
Newsletter