Ausbildung in der Chemie

Erfolgreicher Auszubildungs-Jahrgang bei Michelin

Der Reifenhersteller in Bad Kreuznach feiert die Zeugnisübergabe der diesjährigen Auszubildenden. Gleich dreizehn junge Fachkräfte schließen damit ihre Ausbildung erfolgreich ab.

von Redaktion

· Lesezeit 1 Minute.
Absolventen mit ihren Ausbildern
Frischgebackene Fachkräfte: Mit den Zeugnismappen in der Hand stehen den neuen Jungfachkräften alle Türen für ihre berufliche Zukunft offen. Foto: Michelin

Für dreizehn junge Menschen ist es ein bedeutender Meilenstein: Sie erhielten am 1. Februar 2024 bei Michelin in Bad Kreuznach aus den Händen ihrer Ausbilder Johannes Ender und Michael Schwab ihre Abschlusszeugnisse als Jungfachkräfte. Eine Elektronikerin, sechs Elektroniker, fünf Industriemechaniker und ein Zerspanungsmechaniker standen dreieinhalb Jahre zuvor erstmals erwartungsvoll in der Michelin Ausbildungswerkstatt. Heute stehen sie am Anfang ihrer beruflichen Zukunft.

Übernahme von zehn Fachkräften

Ly John the An hatte seine Prüfung bereits im vergangenen Sommer vorzeitig abgelegt und arbeitet seither als Elektroniker in der Instandhaltung des Reifenwerks. Insgesamt zehn Fachkräfte werden ihre Karriere bei Michelin fortsetzen.

Ausbilder als Säulen der Fachausbildung

Die Ausbilder hatten bei der Zeugnisübergabe für jeden Absolventen einige persönliche Worte. „Unsere Ausbilder sind die Säulen der fachlichen Ausbildung“, betonte Personalleiterin Dr. Heike Notzon und wandte sich an die neuen Fachkräfte: „Mindestens genauso wichtig jedoch sind die Möglichkeiten für Eure persönliche Weiterentwicklung bei Michelin.“ Betriebsrat Thorsten Bayer, dessen Vater schon bei dem Reifenhersteller an der Nahe gearbeitet hatte, ermunterte die jungen Menschen, niemals mit dem Lernen aufzuhören.

Breit gefächerte Ausbildung

Unter der fachkundigen Anleitung ihrer Ausbilder haben die Azubis nicht nur fachliche Kompetenzen erworben, sondern auch entscheidende weiche Fähigkeiten für das teamorientierte Arbeiten in einem zukunftsorientierten Unternehmensumfeld entwickelt. Nachfolgend erwarben sie an der Werkbank und den modernen Werkzeugmaschinen grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten. Im zweiten Jahr wechselten sie bereits in die Werkhallen für den Betriebsdurchlauf, wo ihnen erfahrene Ausbildungsbeauftragte praktische Fähigkeiten an den komplexen Hightech-Anlagen des Reifenherstellers vermittelten. Gut gerüstet mit theoretischen und vor allem praktischen Fachkenntnissen sind die neuen Jungfachkräfte bereit für ihren vielversprechenden Karrierestart.

  • Like
  • PDF

Schlagworte

Newsletter