News

Renolit-Azubis geehrt

Alle 20 Nachwuchs-Fachkräfte werden übernommen

von Redaktion

· Lesezeit 1 Minute.
Gruppenfoto des Azubi-Abschlussjahrgangs 2019 von Renolit. Foto: Renolit
Nachwuchs: der Azubi-Abschlussjahrgang 2019 von Renolit. Foto: Renolit

Am Freitag, 28. Juni 2019, hat Renolit die Auszubildenden der Standorte Worms und Frankenthal geehrt, die 2019 erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen haben. Die Feierlichkeit, zu der neben den Ausbildern auch Werkleiter Dr. Michael Bätz sowie Personalleiter Siegfried Neumann erschienen waren, fand im Betriebsrestaurants am Standort Worms statt.

„Alle Azubis haben tolle Leistungen gezeigt und durchweg gute Ergebnisse erzielt. Dazu möchte ich allen Auszubildenden herzlich gratulieren. Denn die eigene Ausbildung unserer Nachwuchskräfte ist uns ein besonderes Anliegen. Mit ihrer Ausbildung haben sie eine wichtige Grundlage für ihre persönliche berufliche Entwicklung und Ihre Zukunft bei Renolit gelegt“, betonte Dr. Michael Bätz bei der Abschlussfeier.

Vielfältige und innovative Ausbildungsberufe

Insgesamt haben in diesem Jahr 20 junge Menschen ihre Ausbildung bei Renolit abgeschlossen und dabei durchgehend tolle Leistungen gezeigt, die nicht zuletzt durch das nachhaltige Engagement der verschiedenen Ausbilder erreicht werden konnten. Zu den ausgebildeten Berufsfeldern zählen der Verfahrensmechaniker/-in mit der Fachrichtung Kunststoff- und Kautschuktechnik, der Industriemechaniker/-in, die Berufe Industriekaufmann/-frau und Elektroniker/-in sowie der Maschinen- und Anlagenführer/-in. Wie die Digitalisierung die Ausbildung in der Chemieindustrie verändern wird, lesen Sie in unserer Analyse.

An den Standorten Worms und Frankenthal werden insgesamt 70 Personen in innovativen Berufen ausgebildet. Jedes Jahr beenden über 20 von ihnen erfolgreich ihre Ausbildung. Alle Azubis des aktuellen Ausbildungsjahrgangs haben an den Standorten Worms bzw. Frankenthal einen Anschlussvertrag erhalten und werden dort in spannenden Berufen weiterqualifiziert.

  • Like
  • Merken
  • PDF

Diesen Artikel teilen

Newsletter