News

Michelin bildet Brandschützer aus

Erstes Rohr Wasser marsch!“, „Zum Einsatz fertig!“, „Saugleitung hoch“! …

· Lesezeit 2 Minuten.

… Zackig und laut ging es zu bei der Einsatzübung des Feuerwehrgrundlehrgangs bei Michelin in Bad Kreuznach. Zimperlich sollte man da nicht sein. Aber diszipliniert, damit alles Hand in Hand, zügig und reibungslos funktioniert. Denn immerhin sind im Ernstfall wertvolle Güter, schlimmstenfalls sogar Menschenleben in Gefahr. Die zu schützen haben sich fünfzehn junge Menschen auf die Fahne geschrieben, 14 Michelin Mitarbeiter und ein Externer. Sie haben kürzlich den einwöchigen Feuerwehr-Grundlehrgang absolviert – und bestanden!

 

Die Michelin Mitarbeiter, darunter zwei junge Frauen und drei Auszubildende, verstärken die Truppe der Brandbekämpfer bei dem Reifenhersteller, die aus 13 hauptamtlichen und jetzt 52 nebenberuflichen Kräften besteht. Ein fünfzehnter, externer Lehrgangsabsolvent engagiert sich zukünftig bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Kreuznach. Michelin Werkfeuerwehrmann Alexander Zeller leitete die Ausbildung, die er gemeinsam mit dem hauptamtlichen Werkfeuerwehrmann Stephan Haar und dem Leiter der Werkfeuerwehr Harald Wolf durchführte.

 

„Unsere gut ausgebildete Feuerwehr ist eine wichtige Säule in unserem gesamten Sicherheitskonzept für den Standort“, betont Werkdirektor Christian Metzger. „Ich schätze das persönliche Engagement dieser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr hoch ein, die sich für den Schutz ihrer Kollegen und des Betriebs einsetzen.“ Peter Steinbrecher, Leiter der Sicherheit, erläutert weiter: „Neben unseren Berufsfeuerwehrleuten arbeiten die ehrenamtlichen Brandbekämpfer bei uns im Werk. Sie kennen sich in den Werkhallen aus und sind im Ernstfall schneller vor Ort als externe Rettungskräfte.“

 

Auf dem Stundenplan standen theoretische Lerninhalte, darunter Rechtsgrundlagen, Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Fahrzeugkunde vor Ort bei Michelin und in der Feuerwache Süd sowie persönliche Schutzausrüstung. Vor allem jedoch übten die Ausbilder mit den Lehrgangsteilnehmern die Abläufe, Kommandos und Aufgabenverteilung im praktischen Einsatz, bis jeder Handgriff saß.

 

Die drei Ausbilder waren von der Lern- und Einsatzfreude der Teilnehmer begeistert. „Gemessen daran, dass die meisten von Euch vorher kaum etwas von der Arbeit der Feuerwehr wussten, habt Ihr alle viel gelernt und Euch sehr gut dabei angestellt“, freute sich Alexander Zeller. „Ihr habt super mitgemacht und alles angenommen, was wir Euch gesagt haben“, bekräftigte auch Stephan Haar. „Ich freue mich wirklich auf die weitere Zusammenarbeit mit dieser tollen Truppe.“

  • Like
  • Merken
  • PDF

Diesen Artikel teilen

Newsletter