News

„Made in Germany – Made by Vielfalt”

Das ist das Motto einer bundesweiten Kampagne für Vielfalt in Deutschland

· Lesezeit 2 Minuten.

 „Made in Germany – Made by Vielfalt”. Das ist das Motto einer bundesweiten Kampagne für Vielfalt in Deutschland, die heute startet. Neben Boehringer Ingelheim setzen 50 weitere Familienunternehmen gemeinsam ein klares Zeichen für Toleranz, Einzigartigkeit und ein weltoffenes Deutschland. Im Mittelpunkt der Initiative steht die Veröffentlichung einer Anzeige mit dem Leitmotiv. Diese erscheint in ausgewählten Printmedien und auf Plakatflächen in 15 Städten in Deutschland.

Ziel der gemeinsamen Initiative ist es, die Bedeutung einer demokratischen und vielfältigen Gesellschaft für den Industriestandort Deutschland zu verdeutlichen. Das forschende Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim engagiert sich seit Jahren für eine vielfältige Belegschaft, sei es im Hinblick auf Herkunft, Geschlecht, Alter sowie Fähigkeiten und Erfahrungen.

„Mit dieser starken Initiative wollen wir unser Engagement für Vielfalt noch einmal bekräftigten und die Gesellschaft für dieses wichtige Thema sensibilisieren“, erklärt Sabine Nikolaus, Landesleiterin von Boehringer Ingelheim Deutschland, ihr Engagement. „Nur in der Zusammenarbeit mit Menschen unterschiedlicher Herkunft und Qualifikationen können wir einen Austausch schaffen, der uns oft bessere und schnellere Lösungen entwickeln lässt. Davon profitieren nicht nur wir als forschendes Pharmaunternehmen, sondern auch unsere Mitarbeiter*innen, unsere Patient*innen und unsere Kund*innen weltweit“, so Sabine Nikolaus.

Bei Boehringer Ingelheim ist es eine Führungsaufgabe, sowohl die Verankerung von Interkulturalität als auch die internationale Vernetzung der Mitarbeiter*innen zu fördern. Allein am Standort in Ingelheim arbeiten Menschen aus 83 Nationen zusammen. Vielfalt prägt hier den Arbeitsalltag in jedem Bereich und über alle Hierarchien hinweg. Seit 2012 ist die Förderung von Vielfalt, Anerkennung und Wertschätzung von Mitarbeitenden fest in Boehringer Ingelheims Grundsätzen verankert. Seit 2017 ist das Familienunternehmen das 20. Mitglied der Charta der Vielfalt und stellt seit Juli 2017 ein Mitglied des Vorstands.

Boehringer Ingelheim

Die Gesundheit und die Lebensqualität von Patienten zu verbessern, ist das Ziel des forschenden Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim. Der Fokus liegt auf Erkrankungen, für die es bislang noch keine zufriedenstellende Behandlungsmöglichkeit gibt. Dabei konzentriert sich das Unternehmen darauf, innovative Therapien zu entwickeln, die das Leben der Patienten verlängern können. In der Tiergesundheit steht Boehringer Ingelheim für fortschrittliche Prävention.

Seit der Gründung im Jahre 1885 in Familienbesitz, zählt Boehringer Ingelheim heute zu den 20 führenden Unternehmen der Branche. Für die drei Geschäftsbereiche Humanpharmazeutika, Tiergesundheit und Biopharmazeutika schaffen rund 50.000 Mitarbeiter tagtäglich Werte durch Innovation. Im Jahr 2017 erwirtschaftete Boehringer Ingelheim Umsatzerlöse von knapp 18,1 Milliarden Euro. Die Aufwendungen für Forschung & Entwicklung entsprechen mit mehr als drei Milliarden Euro 17,0 Prozent der Umsatzerlöse.

Als Familienunternehmen plant Boehringer Ingelheim in Generationen und zielt auf langfristigen Erfolg ab. Dafür strebt das Unternehmen primär organisches Wachstum aus eigener Kraft an bei gleichzeitiger Offenheit für Partnerschaften und strategische Allianzen in der Forschung. Bei allen Aktivitäten ist es für Boehringer Ingelheim selbstverständlich, Verantwortung für Mensch und Umwelt zu übernehmen.

  • Like
  • Merken
  • PDF

Diesen Artikel teilen

Newsletter