Musik

Koblenzer Kammerkonzerte

Trio NeuGehört: Start der Saison Koblenzer Kammerkonzerte


Die Koblenzer Kammerkonzerte gehören zu den ersten Veranstaltern in Koblenz, die nach einer langen Corona-bedingten Zwangspause, wieder erlesene und anspruchsvolle Kammerkonzerte anbieten.
Das Eröffnungskonzert der Saison 2020/21 startet mit dem Trio NeuGehört. Nomen est Omen: In der Tat lässt die ausgefallene Besetzung mit Saxophon, Posaune und Harfe frischen Wind in der Wahrnehmung von bisher gewohnten Klängen erwarten. Das Ensemble etablierte sich bei der 63. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (2019/20) des Deutschen Musikrats und erhielt 2018 ein Stipendium des "Deutschen Musikwettbewerbs". Christina Bernard (Saxophon), Hochschule für Musik Würzburg, Larissa Henning (Posaune), Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und Lea Maria Löffler (Harfe), Hochschule für Musik Detmold gewannen als Solistinnen bereits zahlreiche nationale und internationale Preise und befinden sich auf dem Weg zu großen Karrieren. Die Künstlerinnen haben ausgewählte Kammermusikwerke des französischen Impressionisten Maurice Ravel, des Komponisten der Belle Époque Gabriel Fauré, des Begründers der Wiener Klassik Johann Christian Bach und des deutschen Romantikers Louis Spohr für ihre Besetzung arrangiert. Das Publikum erwartet zudem noch die Uraufführung eines Auftragswerkes des jungen Filmkomponisten Damian Scholl.
Das Konzert findet wegen der aktuellen Covid-19 Einschränkungen am Sonntag, 20. September 2020 um 18 Uhr im Großen Saal der Rhein-Mosel-Halle statt.
Weitere Informationen unter www.koblenzer-kammerkonzerte.de 

koblenzer-kammerkonzerte.de

Organisator

Koblenzer Kammerkonzerte

Koblenzer Kammerkonzerte, Grüner Weg 7 Waldesch

026288168

kontakt@koblenzer-kammerkonzerte.de

http://www.koblenzer-kammerkonzerte.de

Beginn : 20. September 2020 - 18:00
Ende : 20. September 2020 - 20:00
Wo: Rhein-Mosel-Halle, Julius-Wegeler-Straße 4, 56068 Koblenz
Mitmachen Lesetipps