Schwarzes Brett

Auf unserem digitalen Schwarzen Brett finden Sie alles, was in der Welt der Chemie in Rheinland-Pfalz passiert. Kongresse, Jubiläen, Auszeichnungen oder besondere Firmenevents schicken Sie uns Ihren Beitrag und wir hängen ihn an unser Schwarzes Brett.

Besucher im Mischraum am der Tag der offenen Tür bei Jansen Lacke in Ahrweiler.

27. September 2018

Tag der Chemie

Der #TagderChemie2018 wurde auch bei Jansen Lacke gefeiert!

Im Festzelt gab es nicht nur Kuchen & Co., sondern auch einen Infostand zur Ausbildung. Mehrere Schulklassen aus der Umgebung kamen vorbei und informierten sich über die Chancen in der Chemie. Außerdem führten Mitarbeiter die Besucher über das Werksgelände. Dort zeigten Kollegen ihre Arbeitsplätze im Mischraum, Lager oder Versand.

Mehr lesen

Kinder erleben, wie sich Luftballons mit Essig und Natron aufblasen lassen oder warum eine Kerze Sauerstoff zum Brennen braucht.

10. September 2018

Wissenschaft erleben

Wissenschaft erleben - das konnten Jung und Alt vergangenes Wochenende auf dem Wissenschaftsmarkt in Mainz.

Verschiedene Institute, Organisationen und Unternehmen präsentierten sich unter dem Motto "Mensch und Kommunikation". Die Chemie war unter anderem mit dem NatLab der Uni Mainz und dem Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim vertreten.. Neben den Experimentiershows konnten besonders die kleinen Forscher hautnah die Chemie erleben. Der Wissenschaftsmarkt findet jährlich unter verschiedenen Themen statt.

Mehr Informationen gibt es unter https://www.wissenschaftsallianz-mainz.de/wissenschaftsmarkt/.

Mehr lesen

Der Messestand des Chemie-Azubi in Ludwigshafen

07. September 2018

Ausbildungsmesse „Sprungbrett" in Ludwigshafen

Am 07. und 08. September findet die Ausbildungsmesse Sprungbrett in Ludwigshafen statt.

Auf dem Stand des Chemie-Azubi sind die Unternehmen AbbVie, Grace, Raschig, Renolit, Südwest-Lacke, Thor, Woellner vertreten. Am ersten Tag bereits gab es viele interessierte Schüler, die sich informierten.

Weitere Informationen zur Messe finden Sie hier.

Mehr lesen

Die stolzen Michelin-Jubilare mit Direktor Christian Metzger (links), Personalreferent Lothar Süß, Betriebsrat Jochen Guse (4. v. l.) und mit ihren Vorgesetzten.

13. November 2017

Michelin ehrt 38 Jubilare

Michelin Bad Kreuznach hat am Freitag, 10. November 2017, seine diesjährigen Jubilare geehrt.

Die Werkleitung hatte je 19 Mitarbeiter mit 40-jähriger und 25-jähriger Betriebszugehörigkeit zusammen mit ihren Partnerinnen zu einer Feier in den Bonnheimer Hof nach Hackenheim eingeladen. Gemeinsam mit den jeweiligen Vorgesetzten zeichneten Werkdirektor Christian Metzger, Personalreferent Lothar Süß und der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Jochen Guse die langjärhigen Mitarbeiter aus.

„Einige unter Ihnen waren als Pioniere maßgeblich an den frühen Meilensteinen unseres Werkes beteiligt. Und Sie alle haben zu seiner Entwicklung bis heute aktiv beigetragen“, wandte sich Michelin-Werkdirektor Metzger an die Jubilare. „Mit Ihrer Kompetenz, Ihrem Engagement und Ihrer Treue zum Unternehmen tragen Sie wesentlich zum Erfolg des Standorts bei, der seit über 50 Jahren die Wirtschaft in der Stadt und der Region mit prägt. Dafür möchte ich mich heute herzlich bei Ihnen bedanken.“ Auch Jochen Guse würdigte den Beitrag der Jubilare zur Entwicklung des Unternehmens: „Mit eurem Arbeitseifer und eurer Treue zum Unternehmen seid ihr ein Vorbild für jüngere Kolleginnen und Kollegen. Das verdient Respekt und Anerkennung!“

Neben der Jubiläumsprämie erhielten die Mitarbeiter eine traditionelle Michelin Medaille sowie eine Ehrenurkunde und konnten jeweils eine abteilungsinterne Feier gestalten.


Geehrte Jubilare

Auf 40 Jahre Betriebszugehörigkeit blicken zurück: Hans-Georg Adam, Stefan Bodtländer, Norbert Czasch-Rheinheimer, Peter Fluhr, Andreas Frenger, Dieter Große, Jürgen Hilgert, Hans-Joachim Klein, Frank Kraus, Karl-Heinz Lunkenheimer, Arno Mörtzsch, Rüdiger Nagel, Hans-Joachim Pees, Friedrich Semmling, Gerhard Stein, Hermann Studt, Stefan Veldenzer, Martin Wickertsheim und Udo Wohlfahrt.

Seit 25 Jahren im Unternehmen beschäftigt sind: Ralf Baumsteiger, Bogdan Baway, Marcus Fetzer, Dariusz Grygorczuk, Michael Immerheiser, Henry Kadlec, Siegmund Lison, Heinz Marx, Thomas Meuer, Andreas Preißmann, Davide Reimao, Zbigniew Rys, Andreas Schling, Helmut Schmidt, Bernd Schmidt, Radik Schneider, Durmus Terzioglu, Klaus Wolf und Anwar Zabirov.

Wie ehemalige Michelin-Beschäftigte Geld für KITAs spenden, lesen Sie hier.

Mehr lesen
© Profine
13. September 2017

Ehrung für Profine-Mitarbeiter

Georg Burkhardt, Mitarbeiter der Profine GmbH, zählt zu den besten Absolventen der Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik in Deutschland. Der ehemalige Auszubildende des Profil-Systemgebers erhielt am 12. September 2017 für seine herausragende Leistung den Förderpreis des Gesamtverbandes Kunststoffverarbeitende Industrie e.V. (GKV).


Seit 2001 vergibt der GKV den Preis an den Fachkräftenachwuchs. Auch in diesem Jahr erhielten die zehn herausragenden Absolventen des genannten Ausbildungsberufes den begehrten GKV-Förderpreis. Der erste und zweite Platz gingen an zwei ehemalige Auszubildende der Gerresheimer Regensburg AG in Bayern. Georg Burkhardt teilt sich den dritten Platz mit sieben weiteren Absolventen, die ihre Ausbildung alle mit der Note 1 abgeschlossen hatten.


Fünfte Auszeichnung als Ausbildungsbetrieb


Mit dem diesjährigen GKV-Förderpreis wurde die Profine GmbH bereits zum fünften Mal seit 2003 als Ausbildungsbetrieb vom GKV geehrt und auch die Berufsbildende Schule Pirmasens erneut für ihr Engagement in der Berufsausbildung ausgezeichnet.


Ralf Olsen, Hauptgeschäftsführer des pro-K Industrieverbandes Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. und im GKV verantwortlich für den Bereich Bildungspolitik und Berufsbildung, überreichte bei der Firma Profine in Pirmasens die Urkunde: „Wir gratulieren Georg Burkhardt zu seiner herausragenden Leistung und bedanken uns beim Unternehmen und der Berufsschule für ihr Engagement. Gute Ausbildung ist bei der Profine GmbH kein Zufallsprodukt, sondern ein Markenzeichen. Mit dem GKV-Förderpreis wollen wir auch ein Schlaglicht auf die Perspektiven im Berufsfeld Kunststoffverarbeitung setzen, damit sich mehr junge Leute für eine Ausbildung in unserer Branche entscheiden.“

Was die Ausbildung bietet - und was sie erfordert: "Ein Tag mit einem Nachwuchs-Chemikanten"

Was Chemie-Azubis verdienen, erfahren Sie hier.

Hier lesen Sie, wie attraktiv eine Ausbildung in der Chemie ist.

Mehr lesen
Newsletter