Schwarzes Brett

Wachsen, fordern, fördern

Neue Azubis bei der Lackfarbrik Jansen

von Redaktion

· Lesezeit 1 Minute.
Drei Azubis starten ihre Karriere bei Jansen.
Drei Azubis starten ihre Karriere bei Jansen.

Bei der Lackfabrik Jansen starten in diesem Jahr drei neue Auszubildende. Zwei junge Männer haben sich für naturwissenschaftliche Berufe entschieden: Sie werden als Chemikanten und Lacklaboranten ausgebildet. Die Dritte im Bunde macht eine Ausbildung zur Industriekauffrau. Jansen profiliert sich damit weiterhin als einer der wichtigsten Ausbildungsbetriebe in der Region. 

„Die neuen Auszubildenden erwartet bei Jansen eine Zeit, in der sie wachsen. Wir fordern und fördern mit dem Ziel, den Nachwuchs als spätere Fachkräfte zu qualifizieren“, sagt Peter Jansen, Geschäftsführer von Jansen. 
 

Ausbildung in allen Abteilungen

So durchlaufen die Auszubildenden alle wichtigen Abteilungen. Neben dem Berufsschulunterricht erhalten sie interne und externe Schulungen und werden intensiv auf die Prüfung im Betrieb vorbereitet. Nach Beendigung der Ausbildung sind die Auszubildenden fit, in der zukunftssicheren chemischen Industrie zu arbeiten.

Als Ausbildungsqualifikation ist in der Regel Mittlere Reife, Fachhochschulreife oder Abitur gewünscht. Der angehende Chemikant absolvierte zudem im Vorfeld ein mehrtägiges Praktikum. Hier lernte er Betrieb und Aufgabenfeld kennen.

Wie es mit der Karriere in der Chemie klappt, erfahren Sie hier.

  • Like
  • PDF
Newsletter